Ada Morghe : Die Suche endet nie

Ada Morghe : Die Suche endet nie


Das Rampenlicht ist ihr ständiger Begleiter: Ada Morghe aka Alexandra Helmig ist als Schauspielerin und Buchautorin einem breiten Publikum bekannt. Nun begeistert sie auch als Sängerin und Songwriterin – ihr neues Album „Box“ erscheint am 14. August 2020.

Das Rampenlicht ist ihr ständiger Begleiter: Ada Morghe aka Alexandra Helmig ist als Schauspielerin und Buchautorin einem breiten Publikum bekannt. Nun begeistert sie auch als Sängerin und Songwriterin – ihr neues Album „Box“ erscheint am 14. August 2020.

Text: Anke Bracht, Foto: Katja Ruge, Erscheinungsdatum: 14. August 2020

Musik, sagt Ada Morghe, habe sie schon ihr ganzes Leben lang begleitet. Wie erfüllend das Singen und Songschreiben jedoch sei, habe sie erst während der Arbeit an ihrem ersten Album gespürt, das im letzten Jahr auf den Markt kam. „Klavierspielen war immer ein Teil von mir“, sagt die sympathische Künstlerin, „ich hatte unglaubliches Glück mit meinem Lehrer; er hat mich früh an das Thema Improvisation herangeführt. Erzähl’ eine Geschichte mit den einzelnen Tönen, hat er gesagt. So fing es an.“

Ein energetischer Wirbelwind

Dass die musikalische Seite ihrer Persönlichkeit dann doch über Jahre in den Hintergrund trat, ist Ada Morghes Karriere als Schauspielerin und Buchautorin geschuldet. Die gebürtige Düsseldorferin absolvierte ihre Schauspielausbildung in Hamburg und ist durch ihre Präsenz auf Bühnen, in Film und Fernsehen einem großen Publikum bekannt. Zudem arbeitet sie als Kinderbuchautorin, schreibt Theaterstücke und Drehbücher. Ein energetischer Wirbelwind, der immer wieder neue Wege sucht, um sich kreativ auszudrücken: „Ich habe als Schauspielerin Liederabende gegeben, Jazzstandards gecovert, aber jetzt, im Schreiben meiner Songs, habe ich musikalisch meine Bestimmung gefunden.“

Breites musikalisches Spektrum

Für das neue Album hat sie sich die vertrauten Musiker ihres Debütalbums „Pictures“ an die Seite geholt; produziert wurde in dem von Peter Gabriel gegründeten Real World Studios in der Grafschaft Wiltshare. Stilistisch changiert Ada Morghe zwischen Soul, Jazz, Funk und bluesigen Balladen. Für den Titelsong „Box“ arbeitete sie mit Pop-Star Roachford (Mike and the Mechanics) zusammen und auch ansonsten lesen sich die Namen ihrer musikalischen Mitstreiter wie das „who is who“ der internationalen Musikszene. Als Ada Morghe von der Studioarbeit erzählt, liegt Begeisterung über diese Zeit in jedem Wort. „Es waren magische Momente“, sagt die Künstlerin, „und das Album zeigt das. Man spürt die gegenseitige Wertschätzung, die Offenheit, den Raum, den wir uns gegeben haben. Die Songs klingen, als seien sie in einer Live-Session entstanden.“

Album als Standortbestimmung

Selten sei sie so kreativ gewesen wie bei der Arbeit für „Box“, sagt Ada Morghe, „es ist so viel passiert zwischen Album eins und zwei, das habe ich in meinen Songs verarbeitet.“ Ja, die Stücke seien sehr persönlich und natürlich mache man sich als Künstlerin damit auch etwas verletzlich, „aber das gehört dazu“, sagt sie. Authentizität sei ihr das Wichtigste und bei aller Freude über „Box“ weiß sie, dass noch viele weitere Songs in ihr schlummern und eines Tages geschrieben sein wollen. „Ein Album ist eine Standortbestimmung, ein spannender Weg, sagt Ada Morghe, „aber die Suche, die hört nie auf.“

Das Video zum Song „Box“ sehen Sie hier.

Für alle Fragen rund um Ihr Vermögen steht Ihnen Roland Lis, Berater Privatkunden, Weberbank Actiengesellschaft, telefonisch und per E-Mail zur Verfügung: Tel.: (030) 897 98 – 403, E-Mail: roland.lis@weberbank.de

Diesen Artikel empfehlen