Ausstellung Preis der Nationalgalerie 2019

Ausstellung Preis der Nationalgalerie 2019


Bereits zum zehnten Mal wird in diesem Herbst der Preis der Nationalgalerie verliehen. Die begleitende Ausstellung beginnt am 16. August 2019 im Museum für Gegenwart in Berlin.

Bereits zum zehnten Mal wird in diesem Herbst der Preis der Nationalgalerie verliehen. Die begleitende Ausstellung beginnt am 16. August 2019 im Museum für Gegenwart in Berlin.

Text: Redaktion BBE, Foto: David von Becker

Pauline Curnier Jardin, Simo Fujiwara, Flaka Haliti und Katja Novitskova – diese vier Künstlerinnen und Künstler haben es auf die Shortlist der Auszeichnung gebracht, die am 12. September 2019 von der Nationalgalerie bereits zum zehnten Mal verliehen wird. Mehr als 70 Kunstschaffende hatten sich im Vorfeld beworben.

Alle zwei Jahre werden vier Künstlerinnen und Künstler für den Preis der Nationalgalerie nominiert. Voraussetzung ist, dass sie in Deutschland leben und arbeiten und jünger als 40 Jahre sind. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner der Auszeichnung erhält im Folgejahr eine große Einzelausstellung in einem der Häuser der Nationalgalerie sowie eine begleitende Publikation.

Gemeinsam mit dem Preis der Nationalgalerie wird seit 2011 in einer Kooperation mit der Deutschen Filmakademie der Förderpreis für Filmkunst verliehen. Diese Auszeichnung richtet sich an junge Filmemacherinnen und Filmemacher, die mit experimentellen Filmen die Grenze zur Kunst berühren.

Preis der Nationalgalerie – Ausstellung
Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin
16. August 2019 – 16. Februar 2020
Besuchereingang: Invalidenstraße 50 – 51
10557 Berlin

Besuchen Sie bitte auch die Webseite zur Ausstellung.

 

Diesen Artikel empfehlen