Geschenkideen aus Berliner Manufakturen

Geschenkideen aus Berliner Manufakturen


Von Hand gearbeitete Unikate, Kleinserien und limitierte Auflagen – der Trend zum individuellen Lebensstil spiegelt sich auch in der Wahl der Geschenke. Davon profitieren die Manufakturen der Hauptstadt, besonders jetzt zur Weihnachtszeit.

Von Hand gearbeitete Unikate, Kleinserien und limitierte Auflagen – der Trend zum individuellen Lebensstil spiegelt sich auch in der Wahl der Geschenke. Davon profitieren die Manufakturen der Hauptstadt, besonders jetzt zur Weihnachtszeit.

Text: Anke Bracht, Foto: Unsplash

Manufaktur. Das klingt nach klein und fein, nach Leidenschaft für das, was in Handarbeit entsteht. Kein Wunder also, dass sich Weihnachtsgeschenke aus Manufakturen großer Beliebtheit erfreuen. Und dabei sind es nicht nur Start-ups, die sich mit ihren Erzeugnissen gegen Massenkonsum und Einheitsgeschmack positionieren, sondern auch traditionsreiche Unternehmen von internationaler Strahlkraft. Willkommen zu einem Geschenkebummel durch Berlin.

FRIEDMANBERLIN

Gerade einmal gut ein Jahr alt, hat die Pflegemarke für Herren die Regale der renommiertesten deutschen Parfümerien erobert. Sämtliche Produkte enthalten hochqualitative, natürliche Inhaltsstoffe, sind selbsterklärend in der Anwendung und an den schlichten schwarzen Glasflakons dürften die Designliebhaber unter den Verwendern ihre Freude haben. Hinter der Manufaktur steht Friedemann Seith. Die Idee zu FRIEDMANBERLIN kam dem Gründer während seiner vergeblichen Suche nach einer Gesichtscreme, die seine persönlichen Ansprüche erfüllt. Zur Zeit konzentriert sich das Startup auf Gesichtspflege, im nächsten Stepp sind Produkte zur Körperpflege geplant.

Hennemann und Braun

Wer die Serie „Babylon Berlin“ gesehen hat, kennt auch Hennemann und Braun – oder besser das Schuhwerk der Schauspieler, denn das stammt aus der Berliner Schuhmanufaktur von Kirstin Hennemann und Gabriele Braun. Seit 2002 dreht sich dort alles um den Maßschuh. Vom klassischen Monk für den Businessalltag bis zum ausgefallenen Exklusivmodell passend zur festlichen Robe: In der Werkstatt im Prenzlauer Berg entstehen in mehr als 300 Arbeitsschritten hochwertige Einzelstücke für Damen und Herren. Diese handwerkliche Qualität braucht natürlich ihre Zeit – vom Erstgespräch bis zur Fertigstellung eines Paares benötigen die Schuhmacher bis zu vier Monate.

Burmester

Was 1977 in einem kleinen Ingenieurbüro in Schöneberg seinen Anfang nahm, steht heute weltweit für Audiosysteme und High End Geräte der Spitzenklasse. Eine Manufaktur ist das nach Elektroingenieur und Musiker Dieter Burmester benannte Unternehmen bis heute: Der Zusammenbau der Geräte erfolgt in Handarbeit; jedes einzelne Stück – von der Zeichnung über diverse Prototypen bis zum auslieferungsfertigen Gerät – ist eine komplette Eigenentwicklung. Ausgerichtet auf das Ziel des absoluten Klanges, verspricht jede Burmester-Komponente Musikgenuss, der einzig mit dem Erlebnis eines Live-Konzerts vergleichbar ist. Wie Hennemann und Braun ist Burmester Mitglied der Initiative „Deutsche Manufakturen – Handmade in Germany“.

Cloud 7


Nachhaltig produziert, fair gehandelt und mit Designpreisen überhäuft: Cloud7 setzt Maßstäbe für Hundeaccessoires. Seit 2011 ist die Manufaktur von Petra Jungebluth und Mitgründer Todd Schulz am Start. Seither lassen sie designbewusste Menschen und ihre Hunde mit Produkten wie Kissen, Mänteln und Näpfen auf Wolke sieben schweben. Alle Entwürfe – von der Decke bis zum Halsband – tragen die Handschrift von Petra Jungebluth. Die studierte Modedesignerin lässt sich bei ihrer Arbeit vom skandinavischen und niederländischen Design inspirieren. Wer dem lieben Vierbeiner noch ein Hundebett zu Weihnachten spendieren möchte, bestellt schnell und bequem im Cloud 7-Onlineshop.

Königlich Preußische Porzellanmanufaktur

Schenken wie ein König: Wer zu Weihnachten Edles aus dem Hause KPM auf den Gabentisch legt, befindet sich in bester Gesellschaft. Schon zur Zeit Friedrichs des Großen galt das weiße Gold als Statusgeschenk, das von Berlin aus an die europäischen Adelshäuser ging. Das Sortiment ist seit der Gründung der Manufaktur 1763 stets auch ein Ausdruck seiner Epoche, das gilt auch für die weihnachtlichen Geschenkideen. Ein klarer Fall für den Wunschzettel ist diesem Jahr die Lampenkollektion aus der Zusammenarbeit mit der Leuchtenmanufaktur mawa. Und wenn es lieber etwas zum Anziehen sein soll: Gemeinsam mit Birkenstock entstand eine limitierte Auflage von Sandalen mit Porzellan-Veredelung.

Makrönchen Manufaktur

Das süße französische Backwerk aus Zucker und Eiklar ging wahrscheinlich aus der arabischen Küche hervor. Inzwischen sind Makronen auch in Berlin angekommen. In ihrer geschmacklichen und farblichen Vielfalt eigenen sie sich als Geschenk oder Mitbringsel an Silvester oder bei der Weihnachtsfeier. Die Makrönchen Manufaktur hat so delikate Kreationen wie Madagaskar Vanille oder Riesling-Traube im Sortiment. Auf Vorbestellung und zu besonderen Anlässen stellt sie aber auch salzige Makronen her, zum Beispiel mit Kürbiskern-Curry oder Wasabi, auch mit Schriftzügen oder Firmenlogos. Ein ganz besonderes Geschenk!