Reisebegeisterter Gründer: Johannes Reck von Get Your Guide

Reisebegeisterter Gründer: Johannes Reck von Get Your Guide


„Reisen bedeutet für mich, Neues zu entdecken“, sagt Johannes Reck. Vor neun Jahren begann für ihn und drei Kommilitonen der ETH Zürich eine besondere Reise: Sie gründeten die Buchungsplattform Get Your Guide.

„Reisen bedeutet für mich, Neues zu entdecken“, sagt Johannes Reck. Vor neun Jahren begann für ihn und drei Kommilitonen der ETH Zürich eine besondere Reise: Sie gründeten die Buchungsplattform Get Your Guide.

Text: Lenya Meislahn, Foto: Get Your Guide

Weg vom Massentourismus mit immer gleichen Erfahrungen und hin zum individuellen Reiseerleben – das war die Idee hinter der Gründung von Get Your Guide. Am Anfang stand ein persönliches Erlebnis: Johannes Reck war in Peking gelandet und zunächst etwas ziellos in der Millionen-Metropole unterwegs. Dann traf er sich mit seinem Studienkollegen Tao, der sich in der Stadt auskannte. Der Aha-Effekt: Ein persönlicher Guide macht das Reisen viel interessanter und sorgt für persönlichere Eindrücke. Die Freunde waren sich sicher, dass daran eine Menge Menschen ebenfalls Freude haben würden. Sie wollten eine Plattform schaffen, die die besten Reiseaktivitäten der gesamten Welt versammelt und allen zugänglich macht. Seit der Gründung ist Get Your Guide zur führenden Buchungsplattform für außergewöhnliche Reiseerlebnisse geworden. Mehr als 19 Millionen Ausflüge und Tickets wurden bisher über die Website, die App und das Partnernetzwerk gebucht – ein voller Erfolg. Über die Website oder die App können Nutzer auf das gesammelte Wissen zugreifen. Darunter sind geführte Touren von lokalen Experten, Genuss-Trips, um das Reiseland kulinarisch zu entdecken, und auch „Bucket List“-Erlebnisse, also Nischenangebote, die nicht in üblichen Reiseführern zu finden sind.

Mehr als 400 Mitarbeiter arbeiten für Get Your Guide, sowohl im Hauptquartier in Berlin als auch an Standorten in 14 Ländern. Das Unternehmen konnte im Laufe der Zeit rund 170 Millionen US-Dollar Investorenkapital anziehen, darunter von so starken Partnern wie Battery Ventures, KKR und Spark Capital. Im Laufe der Zeit gab es einige Klippen zu umschiffen. „Die größten Herausforderungen mussten wir im Jahr 2010 bewältigen“, sagt Johannes Reck. „Damals war das ‚Venture Ecosystem‘ noch komplett anders als heute. Bis 2012 war es fast unmöglich für junge, unbekannte Gründer und ihre Teams größere Investmentrunden abzuschließen.“

Die Venture Capital-Geber hätten anfänglich nicht daran glauben wollen, dass es auch in Berlin möglich sei, Businessmodelle in den Markt zu bringen, die mehrere Millionen Euro wert seien. Aber es hat geklappt und Johannes Reck konnte mit Get Your Guide weiter durchstarten. Geholfen hat da Johannes‘ Philosophie: „In meinen Augen kann man nur ein erfolgreicher Unternehmer sein, wenn man sich auf eine Sache fokussiert, für sich ein klares Ziel definiert und erst, wenn dieses erreicht ist, ein neues Thema angeht.“ Er weiß aber auch: „Das ist oft leichter gesagt als getan!“

Aktuell steht ein Wandel an. Get your Guide soll vom reinen Ticketvermittler zu einem Anbieter werden, der die Touren selbst mitbestimmt. Konkret heißt das, dass über Get Your Guide buchbare Reiseerlebnisse in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Partner weltweit als sogenannte Top-Touren entwickelt werden, inklusive erfahrener Guides, die ein spezielles Trainingsprogramm absolviert haben. „Im Mittelpunkt stehen Touren, die einen besonderen Zugang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten bieten“, sagt Johannes Reck. Da geht er von seiner Erfahrung aus: „Ich möchte, dass mein Urlaub ohne Chaos und Planungsstress verläuft.“ Und das möchte Johannes Reck mit Get Your Guide auch allen anderen Menschen möglich machen.

Einen Beratungstermin bei der Weberbank können Sie hier vereinbaren.