Staatsballett Berlin: Premiere „Ekman | Eyal“

Staatsballett Berlin: Premiere „Ekman | Eyal“


Am 8. Dezember 2019 feiert das Staatsballett Berlin, Partner der Weberbank, mit Choreographien von Alexander Ekman und Sharon Eyal in der Staatsoper Unter den Linden Premiere.

Am 8. Dezember 2019 feiert das Staatsballett Berlin, Partner der Weberbank, mit Choreographien von Alexander Ekman und Sharon Eyal in der Staatsoper Unter den Linden Premiere.

Text: Redaktion, Foto: Jubal Battisti

Gleich zwei Stücke bringt die Kompanie des Staatsballett Berlin am 8. Dezember 2019 auf die Bühne: Gezeigt wird die Doppelproduktion „Ekman|Eyal“ mit Werken des gebürtigen Schweden Alexander Ekmann und der Israelin Sharon Eyal.

Der weltweit gefragte Choreograph Ekman ist für seine humorvollen, temporeichen Werke bekannt. „LIB“ ist die erste Zusammenarbeit zwischen ihm und dem das Staatsballett Berlin. Die ersten Solistinnen des Ensembles und ein Solotänzer werden mit „LIB“ den Premierenabend eröffnen.

An der Grenze zwischen Präzison und vermeintlichem Exzess, so stellen sich dem Betrachter die Choreographien von Sharon Eyal dar. In einer der letzten Saisons gestaltete sie für das Haus Dior eine Modenschau, für das Staatsballett Berlin erarbeitete sie das Tanzstück „STRONG“ zur Musik von Ori Lichtik.

Staatsballett Berlin: Ekman | Eyal
Staatsoper Unter den Linden
Unter den Linden 7
10117 Berlin
Beginn: 18:00 Uhr

Diesen Artikel empfehlen