Wie gründe ich eine Stiftung?

Wie gründe ich eine Stiftung?


Um eine Stiftung zu gründen, muss man nicht Bill Gates heißen. Ab welchen Summen Stiftungen sinnvoll sind, welche Vorteile sie bieten und was man bei der Gründung unbedingt beachten sollte.

Um eine Stiftung zu gründen, muss man nicht Bill Gates heißen. Ab welchen Summen Stiftungen sinnvoll sind, welche Vorteile sie bieten und was man bei der Gründung unbedingt beachten sollte.

Text: Robert Boddeutsch, Foto: Unsplash

Die Anzahl der Stiftungen im Jahr 2017 ist deutschlandweit um 2,1 Prozent auf 22.274 gestiegen. Damit bleibt das Stiften eines der erfolgreichsten Modelle, sich nachhaltig zu engagieren. Doch bevor es mit dem Stiften losgehen kann, ist es sinnvoll sich die wesentlichen Fragen zur Stiftungsgründung anzusehen.

Was ist der Sinn und Zweck einer Stiftung?

Stiften heißt erst einmal, ein Vermögen auf Dauer einem bestimmten Zweck zu widmen. Der Zweck der Stiftung kann grundsätzlich vom Stifter frei gewählt werden. Schätzungsweise sind 95% aller Stiftungen gemeinnützig. Beispiele dafür sind Bildung und Erziehung, die Forschung und Wissenschaft oder die Kinder- und Jugendhilfe. Generell gilt, dass die Stiftung dem Gemeinwohl nicht entgegenstehen darf.

Wer kann eine Stiftung gründen?

Eine Stiftung gründen kann jeder, egal ob als Privatperson, Familie, Gruppe von Freunden oder als Unternehmen. Die einzige Voraussetzung ist die volle Geschäftsfähigkeit.

Wie wird eine Stiftung gegründet?

Zur Gründung einer Stiftung bedarf es einer Satzung, die generell den Namen, Sitz, Zweck, das Vermögen und die Bildung eines Vorstandes beinhaltet. Je nach Wunsch des Stifters gibt es dann unterschiedliche Formen der Stiftung, die dem gewünschten Zweck am ehesten nachkommen.

Wie viel Stiftungskapital wird benötigt?

Ein Mindestkapital für eine Stiftungsgründung ist nicht vorgeschrieben. Jedoch sollte das Stiftungsvermögen sich an dem Zweck orientieren, da prinzipiell lediglich die Erträge für die Stiftungsarbeit genutzt werden dürfen.

Welche Vermögenswerte kann ich in eine Stiftung einbringen?

In eine Stiftung können Vermögenswerte jeder Art einfließen, wie zum Beispiel Immobilien, Bankguthaben, Unternehmensbeteiligungen, Kunst und sonstige Sachwerte.

Was sind die Vorteile der Gründung einer Stiftung?

Die Unterstützung und Förderung des Allgemeinwohles, die Wahrung des Lebenswerks oder der Erhalt persönlicher Wertevorstellungen sind für viele Gründer ein wesentlicher Vorteil. Steuerliche Vorteile und eine Möglichkeit, den Nachlass individuell zu regeln, können dazu kommen.

Robert Boddeutsch, Berater Institutionelle Kunden, Weberbank Actiengesellschaft, steht Ihnen für Ihre Fragen telefonisch und per E-Mail zur Verfügung: Tel.: (030) 897 98 – 316, E-Mail: robert.boddeutsch@weberbank.de